Textgröße: a - A - AAA


„Jedes Ich sucht ein Du“ (von Kurt Tucholsky)

            …. und damit findet das Dilemma seinen Anfang….

In unserem Leben pendeln wir zwischen Autonomie, die Unabhängigkeit begünstigt, und Vernetzung, die Zugehörigkeit begünstigt. In dieser Gruppenselbsterfahrung wollen wir den Fokus auf dieses Erleben der Pendelbewegung richten.
Rogers hat die „heilende“ Beziehung in seinen sechs notwendigen und hinreichenden Bedingungen beschrieben mit dem Akzent auf der Echtheit der Person, die der Empathie dient, sowie eine bedingungslose positive Beachtung ermöglichen soll.
Mit verschiedenen Modalitäten, über unterschiedliche Kanäle (Focusing nach E. T. Gendlin), wollen wir unseren Beziehungsmustern im Hier und Jetzt der Gruppe nachgehen was zu einer Erweiterung unserer Beziehungsmöglichkeiten führen kann.

Leitung:
Christine Wöber-Stockinger
Personzentrierte Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin der ÖGWG

Termine:  
Freitag, 14. September 2018 / 14:00 – 20:00 Uhr,
Samstag, 15. September 2018 / 10:00 – 18:30 Uhr

Ort:               
Praxisgemeinschaft im Grätzl 5/4 am Hauptplatz, 3730 Eggenburg, NÖ
Anreise aus Wien und St. Pölten auch gut mit der Franz-Josefs-Bahn

Kosten:
€ 250,-         

Anrechenbarkeit: 
16 Einheiten Selbsterfahrung für Propädeutikum, Fortbildung gem. PsychotherapieG. in Personzentrierter Psychotherapie und für Menschen in psychosozialen Arbeitsfeldern.

Information und Anmeldung:
Christine Wöber-Stockinger
T: 0676/5946347
E-Mail: christine.woeber@gmx.at